Aktuelle Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus

Aktuelle Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus

Aktuelle Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus in der SuSiS Kindertagesstätte Sandesneben

Liebe Eltern,

nachdem die Zahlen in unserem Kreis an drei aufeinander folgenden Tagen über dem Inzidenzwert von 100 lag, sind wir nunmehr wieder in der Notbetreuung. Gemäß Allgemeinverfügung gilt die Notbetreuung erst einmal bis zum 25. April 2021. 

 

Folgende Kinder können notbetreut werden, wenn ihre Eltern nicht über eine alternative Betreuungsmöglichkeit verfügen: 

  • Kinder von denen mindestens ein Erziehungsberechtigter in Bereichen der kritischen Infrastrukturen nach § 19 VO dringend tätig ist und keine anderweitige Alternativbetreuung vorhanden ist
  • Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden.

Darüber hinaus können notbetreut werden:

  • Kinder, die einen täglichen hohen Pflege- und Betreuungsaufwand haben, dem im häuslichen Rahmen nicht entsprochen werden kann (sofern auch hier keine anderweitige Alternativbetreuung vorhanden ist)
  • Kinder, die aus Sicht des Kindeswohls besonders schützenswert sind. 

Die Voraussetzungen zur Inanspruchnahme der Notbetreuung dokumentieren Sie bitte mit einer entsprechenden Arbeitgeberbescheinigung aus der hervorgeht, dass Sie der kritischen Infrastruktur angehören. Gleichwohl bitten wir, uns die Arbeitsbescheinigung des Ehepartners zu übergeben (Nachweis keine Alternativbetreuung). 

Anträge für die Notbetreuung sollen bitte an kitamakenhorst@web.de übersandt werden. Frau Puck wird diese im Team prüfen und ggf. bei Unklarheiten Rücksprache mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg halten.  

Die Notbetreuung wird von uns in der Zeit von 7:00 Uhr - 16:00 Uhr angeboten. 

Während der vom Land/Kreis angeordneten Notbetreuung sind sie als Eltern von den Kitabetreuungskosten befreit. 

 

Das SuSIS-Team & Vorstand